Aischquelle

Aischquelle
Die Aisch ist ein kleiner Fluss in Mittelfranken, der bei Schwebheim in der Nähe von Burgbernheim entspringt. Die Aischquelle ist besonders eingefasst und kann leicht gefunden werden: 50 m von einem Parkplatz an der B 13 in der Nähe der Kreuzung zur B 470 (abzweigen Richtung Uffenheim). Die Aisch fließt über Neustadt a.d.Aisch und Höchstadt a.d. Aisch nördlich von Forchheim in die Regnitz.
Im Oberlauf ist die Aisch sehr flach und erreicht hier nur eine Tiefe von 1,5 m. Erst im unteren Bereich ist die Aisch bis zu 6 m tief und erreicht eine Breite von bis zu 15 m. Trotz des trüben Wassers hat die Aisch eine Wasserqualität der Gewässergüteklasse 2.
Besonders häufig kommt in der Aisch der Aischgründer Spiegelkarpfen vor, der als eine regionale Delikatesse gilt. Entlang der Aisch im "Aischgrund" existierten insgesamt 1.500 Weiher, in denen der Karpfen seit dem Mittelalter systematisch gezüchtet wird.
Es wird angenommen, dass der Name Aisch in seiner ursprünglichen Bedeutung "fischreich" bedeutet.


Termine.
«»October
 MoTuWeThFrSaSu
3927282930123
4045678910
4111121314151617
4218192021222324
4325262728293031
441234567
Appointments
Su, 10-24-2021
24.10.2021 14:00 Heimatgeschichtliche Wanderung (bei Regen eine Woche später am 31.10.2021) Der Schloßberg bei Burgbernheim ist das Ziel einer Wanderung, zu welcher der Verschönerungsverein Burgbernheim einlädt. Hermann Emmert wird einige der in seiner Publikation beschriebenen Objekte zeigen, u.a. die vor-, bzw. frühgeschichtlichen Wehranlagen, aufgelassene Steinbrüche und Abschnitte eines mittelalterlichen Wegesystems. Die etwa 2 1/2 stündige Wanderung (Aufstieg 100 Höhenmeter!) erfordert etwas Kondition und gutes Schuhwerk

Kontakt.

Stadt Burgbernheim
Rathausplatz 1
91593 Burgbernheim

Telefon 09843/309-0
Telefax 09843/309-30
info@burgbernheim.de

Anmeldung Newsletter